Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Lüftung und Flächenheizung: Richtige Haustechnik für Allergiker

Pollenfilter und Verzicht auf Heizkörper entlasten bei Allergien

Blühende Bäume: PollenallergikerBild größer anzeigen
Wenn Pollen Saison haben, macht Frischluft Allergikern das Leben schwer. Lüftungsanlage und Flächenheizung helfen zumindest im EigenheimFoto: BDH, Köln

Egal ob Hausstauballergie oder Heuschnupfen - mit der richtigen Haustechnik bekommen Allergiker ihre Probleme zumindest in den eigenen vier Wänden in den Griff.

Lüftungsanlage sorgt für frische und saubere Luft
Die dichte und wärmedämmende Bauweise heutiger Neubauten macht ein ausgeklügeltes Lüftungskonzept erforderlich, damit die Luftqualität in den Innenräumen stimmt, Feuchtigkeit zuverlässig abgeführt wird und sich Schadstoffe in den Innenräumen nicht anreichern können. Eine Lüftungsanlage leistet dann gute Dienste. Bei der kontrollierten Wohnraumlüftung wird die Raumluft innerhalb eines festgelegten Zeitraums komplett ausgetauscht und dabei Staub sowie Blütenpollen aus der Frischluft gefiltert. Das erleichtert Pollenallergikern das Leben während der Pollenflugsaison erheblich und vermeidet zusätzlich noch Schimmelschäden. Aber nicht nur Allergiker mit Heuschnupfen profitieren von einer Lüftungsanlage, auch Hausstauballergikern tun die gute Luftqualität und das "trockene" Klima gut. Denn die Milben, die das Allergen produzieren, vermehren sich besonders in feuchten Räumen.

Flächenheizung entlastet Hausstauballergiker
Auch bei der Auswahl der Heizsystems sollten Allergiker genau überlegen. Günstig ist eine Flächenheizung, also Fußbodenheizung, Wandheizung oder Deckenheizung und der Verzicht auf Heizkörper. So gibt es zum Beispiel beim Einsatz einer Fußbodenheizung auf dem beheizten Boden deutlich weniger Milben und Pilzsporen. Sie gedeihen nur dort, wo es feucht ist. Und weil sich die Wärme gleichmäßig vom Boden im Raum verteilt, entstehen keine unangenehmen Staubaufwirbelungen, so dass sich Allergene wie Hausstaub und Sporen nicht verbreiten können. Eine Wandheizungen kann zudem das Auftreten von Schwitzwasser an Wänden und damit Schimmelbildung verringern.

mehr zu Lüftung
 
 
 
 
Quelle: aktion pro eigenheim / BVF / BDH
 

<-- Zurück

© 2021 s-Bau GmbH Bauunternehmung